Inklusives Straßenfest am 5. Juli 2019 in Duisburg-Ruhrort

 

Am Freitag, den 5. Juli 2019, ab 12 Uhr feiert das Diakoniewerk Duisburg ein inklusives Straßenfest auf dem Sankt Maximilian Platz in Duisburg-Ruhrort. Für Musik, leckere Gerichte aus der eigenen Küche und ein buntes Programm ist gesorgt. Chefkoch David Appel und sein Team zaubern Gemüsetaschen, Falafel und Grillwürstchen. Die bekannte Duisburger Band „Ruhrpott-Guggis“ garantiert ab 14 Uhr gute Stimmung und präsentiert bekannte Hits zum Mitfeiern. Klientinnen, Klienten, Familienangehörige, Mitarbeitende des Diakoniewerks, Nachbarn, Geschäftsleute aus Ruhrort und alle interessierten Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen!

Der Fachbereich Sozialpsychiatrie des Diakoniewerks betreut Menschen, die psychisch und /oder suchtkrank sind. Zu den Angeboten rund um den Maximilian Platz gehören das Otto-Vetter-Haus als stationäre Einrichtung, ambulant betreutes Wohnen, das Café Mittendrin als offener Treff und die Ergotherapie im Gertrud-Reichardt-Haus.

Neben regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen im Café Mittendrin organisiert der Fachbereich Sozialpsychiatrie im Diakoniewerk Duisburg jedes Jahr ein inklusives Sommerfest. Susanne Volk, Leiterin des Wohnverbundes in Ruhrort, erklärt, wie die Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben in Duisburg noch besser gelingen kann: „Wir können unsere Einstellungen ändern. Es braucht die Bereitschaft jedes einzelnen, Dinge zu ermöglichen und nicht zu behindern. Wir müssen barrierefrei bauen, nicht nur in Gebäuden und bei Bürgersteigen sondern auch in unseren Köpfen. Nicht behinderte Menschen brauchen Anleitung für einen wertschätzenden, offenen Umgang mit behinderten Personen. Dann kann Inklusion sogar richtig Spaß machen. Unser Sommerfest ist ein gutes Beispiel dafür.“

Copyright © Diakoniewerk Duisburg GmbH