Fachbereich Suchtkrankenhilfe- Sucht ist immer eine Suche

"Wir sind dazu da, Menschen mit Suchtproblemen zu helfen. Der suchtkranke Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns."

Die im Fachbereich Suchtkrankenhilfe zusammengeschlossenen Einrichtungen bilden ein Verbundsystem für das Diakoniewerk selbst und sind gleichzeitig gefragte Partner in der Suchtkrankenhilfe in Duisburg.

Fünf therapeutische Einrichtungen bieten stationäre Hilfe für Suchtmittelabhängige - zwei Einrichtungen für Alkoholabhängige, zwei Einrichtungen für Drogenabhängige und eine Einrichtung für Suchtgefährdete.

Jede Einrichtung setzt einen anderen Schwerpunkt. So bietet die Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft Hilfe für Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten nach § 67 SGB 12, der Peterhof ist eine Fachklinik für drogenabhängige Männer, die Scheifeshütte behandelt ausschließlich drogenabhängige Frauen.

Das Haus an der Buche bietet Eingliederungshilfe für alkohol- und medikamentenabhängige Männer und Frauen. Das Peter-Beier-Haus wendet sich mit seinem Angebot an alkoholabhängige Frauen und Männer, die zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht oder noch nicht abstinent leben.

Darüber hinaus arbeiten seit 2010 Fachkräfte der Suchtkrankenhilfe des Diakoniewerkes gemeinsam mit Mitarbeitenden anderer Anstellungsträger im „Suchthilfeverbund Duisburg e.V.“ zusammen.

Mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung, der Jugendsuchtberatung, der Drogenberatung und den niedrigschwelligen Hilfen bietet der Suchthilfeverbund ein breites Spektrum an Angeboten für Duisburger Bürger.